Unsere Hauptsponsoren 2016

SPECTARIS trendFORUM 16/17

Zum Jubiläum nicht nur Tusch und Paukenschlag, sondern handverlesene Spitzenreferenten und ein Relaunch, das visionäres Denken entschlossen ins Zentrum rückt. Das SPECTARIS Trendforum, als Branchentreff der Augenoptik 2002 aus der Taufe gehoben und längst schon eine Institution, ging am 7. November in die 15. Runde. 540 sichtlich gut gelaunte und wissbegierige Gäste folgten der Einladung ins Meilenwerk nach Berlin. Um zu erfahren, wo geht’s lang mit der Brille, was lässt man besser hinter sich und mit welchen Innovationen sitzen Tüftler der Augenoptik schon in den Startlöchern? Impulsgeber war das Genie mit dem angebissenen Apfel: „Wenn Steve Jobs ein Optikfachgeschäft gegründet hätte, wie sähe das wohl aus?“ Drei Studententeams aus Jena und Hamburg gelang es, die Nuss zu knacken: Sie präsentierten blitzschnell sich verändernde Fassungsdesigns, fliegende Sehtests und stylische Store-Konzepte. Das klang plausibel. Die Kontaktlinse der Zukunft wird eine diagnostische und smarte Linse sein, war später zu hören, und: Die fortschreitende Digitalisierung ist nicht zu stoppen, bietet dem Augenoptiker aber interessante Chancen. Quintessenz des SPECTARIS Trendforum 2016/17: Besser zugreifen als etwas verschlafen, besser über den Tellerrand blicken als im eigenen Saft schmoren. Dazu passte der umjubelte Vortrag von Prof. Hans-Dieter Hermann, Sportpsychologe der deutschen Nationalelf. In einem Team, egal ob im Fußball oder in der Augenoptik, ist, - so der „Kopf-Coach“-, jeder Einzelne wichtig: „Auf DICH kommt es an!“

Fotos und Video vom trendFORUM 16/17 anschauen

Jetzt anmelden

Berlin, 06.11.2017

Hier anmelden

15 Jahre trendFORUM

Sponsor werden?

Kontaktieren Sie uns!

© trendForum 2016  |   Presse   |   Kontakt   |   Impressum

SPECTARIS trendFORUM 16/17

Zum Jubiläum nicht nur Tusch und Paukenschlag, sondern handverlesene Spitzenreferenten und ein Relaunch, das visionäres Denken entschlossen ins Zentrum rückt. Das SPECTARIS Trendforum, als Branchentreff der Augenoptik 2002 aus der Taufe gehoben und längst schon eine Institution, ging am 7. November in die 15. Runde. 540 sichtlich gut gelaunte und wissbegierige Gäste folgten der Einladung ins Meilenwerk nach Berlin. Um zu erfahren, wo geht’s lang mit der Brille, was lässt man besser hinter sich und mit welchen Innovationen sitzen Tüftler der Augenoptik schon in den Startlöchern? Impulsgeber war das Genie mit dem angebissenen Apfel: „Wenn Steve Jobs ein Optikfachgeschäft gegründet hätte, wie sähe das wohl aus?“ Drei Studententeams aus Jena und Hamburg gelang es, die Nuss zu knacken: Sie präsentierten blitzschnell sich verändernde Fassungsdesigns, fliegende Sehtests und stylische Store-Konzepte. Das klang plausibel. Die Kontaktlinse der Zukunft wird eine diagnostische und smarte Linse sein, war später zu hören, und: Die fortschreitende Digitalisierung ist nicht zu stoppen, bietet dem Augenoptiker aber interessante Chancen. Quintessenz des SPECTARIS Trendforum 2016/17: Besser zugreifen als etwas verschlafen, besser über den Tellerrand blicken als im eigenen Saft schmoren. Dazu passte der umjubelte Vortrag von Prof. Hans-Dieter Hermann, Sportpsychologe der deutschen Nationalelf. In einem Team, egal ob im Fußball oder in der Augenoptik, ist, - so der „Kopf-Coach“-, jeder Einzelne wichtig: „Auf DICH kommt es an!“